Omron M500 Oberarm-Blutdruckmessgerät

Omron M500 Oberarm-Blutdruckmessgerät

Omron M500 Oberarm-Blutdruckmessgerät vika

Omron M500 Oberarm-Blutdruckmessgerät

Qualität
Handhabung
Preis/Leistung

Fazit: Es blieb am Ende des Testes ganz klar festzuhalten, dass das Omron M500 der ideale Begleiter für die anspruchsvollen Anwender ist.

4.8

Omron Blutdruckmessgerät Test


Kaufen bei Amazon.de

Omron M500 Oberarm-Blutdruckmessgerät im Test – Die universelle Sicherheit

Nicht jeder Mensch hat die gleichen körperlichen Voraussetzungen. Das ist ja nichts Neues, werden Sie denken. Doch bei der Blutdruckmessung am Oberarm ist das schon ein Problem. Das Omron M500 Oberarm-Blutdruckmessgerät macht diesem Umstand ein Ende. Im Test bewerteten wir die universelle Manschette (22 – 42 cm Oberarm-Umfang) durchweg positiv. Die sollte Jedem passen. Vom Vorschüler bis zum Leistungssportler. Hinzu kommt, dass das Omron M500 eine unglaublich sanfte Art hat, den Blutdruck zu messen. Es gleicht fast schon Erholung, wenn das Aufpumpen beginnt.

Sie werden außerdem vor allerlei Gefahren gewarnt. Dazu gehört, dass Ihnen das Omron Oberarm-Blutdruckmessgerät meldet, wenn Sie es falsch anlegen, Herzrhythmusstörungen (Arrhythmie) haben oder sich während der Messung bewegen. Auf diese Weise schafft das M500 die Grundlage für eine zuverlässige Messung.

Großer Speicher, hohe Messgenauigkeit – das Omron M500 im Test

Was nutzen die ganzen präzisen Messungen, wenn Sie nicht nachvollziehen können, wann Sie welchen Blutdruck hatten. Das kann mit dem Omron M500 Oberarm-Blutdruckmessgerät nicht passieren. Es besitzt nach unserer Einschätzung einen geradezu gigantischen Datenspeicher von 2 x 100 Plätzen. Da können Sie bequem mehr als einen Monat lang, drei mal täglich messen pro Person. An Präzision fehlt es wie erwähnt auch nicht. Dafür sorgt ein duales Kontrollsystem.

Es blieb am Ende des Testes ganz klar festzuhalten, dass das Omron M500 der ideale Begleiter für die anspruchsvollen Anwender ist.




Back to Top ↑