Wie kann man zu hohem/niedrigem Blutdruck vorbeugen?

Wie kann man zu hohem/niedrigem Blutdruck vorbeugen?

Geht es um zu hohen oder zu niedrigen Blutdruck sollte man auf jeden Fall etwas unternehmen, denn hierbei geht es schließlich um die eigene Gesundheit. Am Besten man lässt es erst gar nicht soweit kommen, denn hohem bzw. niedrigem Blutdruck kann man vorbeugen. In unserem Blutdruckmessgeräte Test haben wir auch festgestellt, was man gegen hohen bzw. niedrigen Blutdruck machen kann.

Vorbeugende Maßnahmen gegen niedrigen Blutdruck

Wem es öfters schwindelig ist und alles dreht sich, wird wohl Probleme mit seinem Blutdruck haben. Schlafen dazu noch die Arme oder Füße oft ein, kann man davon ausgehen, dass der eigene Blutdruck zu niedrig ist, gegen zu niedrigen Blutdruck kann man viel in Eigenregie unternehmen, allerdings ersetzt das nicht den Besuch beim Arzt.

Will man auf die Dauer etwas gegen niedrigen Blutdruck unternehmen, ist es sinnvoll, regelmäßig Sport zu machen. Sinnvoll ist hierbei, dass man sich für Sportarten entscheidet, wie Schwimmen, Joggen oder eventuell Radfahren. Aufgrund der regelmäßigen Bewegung wird die Durchblutung angeregt, auch Lymphe wird besser abtransportiert. Doch nicht nur Ausdauersportarten können dabei helfen dauerhaft niedrigen Blutdruck zu normalisieren. Jede Art von Bewegung, sei es Spazierengehen, Tanzen, Gymnastik usw. ist positiv für die Gesundheit, solange sie regelmäßig betrieben wird.

Doch nicht nur regelmäßige Bewegung ist der Schlüssel, um niedrigem Blutdruck zu bekämpfen, auch angemessene Ernährung ist wichtig. Hierbei sollte man vor allem auf ausgewogene Ernährung achten. Dazu gehört vor allem auch salzreiche Kost. Salz hat den positiven Effekt, dass Flüssigkeit im Körper gebunden wird und der Blutdruck dadurch steigt. Dazu sollten Sie allerdings ausreichend Trinken, sei es natriumreiches Mineralwasser, verschiedene Tees oder gar Gemüse- oder Obstsäfte.

Hoher Blutdruck ist gefährlich, da aufgrund dessen Schlag- und Herzanfälle begünstigt werden. Leitet man unter hohem Blutdruck, gilt es den eigenen Lebensstil unbedingt zu überdenken.

Hoher Blutdruck – was kann man dagegen unternehmen?

Leidet man unter hohen Blutdruck, ist es wichtig, dass man diesen regelmäßig misst. Entstehen auf einmal bezüglich des Bluthochdrucks extreme Differenzen, gilt es sofort den Arzt aufzusuchen.

Wer mit Bluthochdruck zu kämpfen hat, sollte Salz aus dem Weg gehen, egal in welcher Form. Ob salzreiche Kost, Mineralwasser, das vermehrt Natrium enthält usw. davon sollte man in Zukunft besser die Finger lassen, wenn man möchte, dass ich der eigene Blutdruck stabilisiert.

Abwechslungsreiche Ernährung ist auch in so einem Fall sinnvoll, denn gerade bei Bluthochdruck gilt es, auf das eigene Gewicht zu achten. Zudem sollte man allen Fetten aus dem Weg gehen, die ungesund sind. Ungesättigte Fettsäuren, die sogenannten gesunden Fettsäuren, sind Pflicht. Enthalten sind diese z. B. in Pflanzenölen, Nüssen oder Seefischen. Ein Nebeneffekt von zu hohem Blutdruck ist nämlich meist ein hoher Cholesterinspiegel.

Des Weiteren sollte man sich natürlich regelmäßig und viel bewegen, wenn man möchte, dass der eigene Blutdruck sinkt.

Bei hohem Blutdruck sollte man Alkohol und Nikotin unbedingt aus dem Weg gehen, wenn man seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte.

Stress ist bei hohem Blutdruck natürlich Gift, daher, lernen Sie Entspannungstechniken, wie z. B. Yoga, autogenes Training oder Ähnliches. Auch Homöopathie, wie das Globuli „Nux Vomica“ kann helfen, Stress und Druck zu reduzieren.

Nehmen Sie Medikamente gegen Bluthochdruck, müssen diese meist ein Leben lang genommen werden. Setzen Sie diese Medikamente niemals einfach so ab.

Bild: © Jeanette Dietl – Fotolia.com




Back to Top ↑